Sun, Aug 30 | Kultur im Bahnhof e.V.

Jazzfrühschoppen mit dem Ali Claudi Trio

Anmeldung abgeschlossen

Zeit & Ort

Aug 30, 2020, 11:00 AM
Kultur im Bahnhof e.V., Bahnhofstraße 13, 52428 Jülich, Deutschland

Über die Veranstaltung

Jazz:Ein Stück Freiheit

Der Jazzclub hält an der Veränderung der ursprünglich geplanten Veranstaltungen fest und es wird wieder einen Jazzfrühschoppen im Biergarten des Kulturbahnhofs geben, der am Sonntag, dem 30. August ab 11 Uhr startet.

Ali Claudi, für die Jazzfreunde aus Jülich kein Unbekannter, folgt der Einladung des Jazzclubs. Er kommt diesmal mit seiner kleinstmöglichen Formation, dem Ali Claudi Trio – also einer Dreier-Formation. 

Ali Claudi, Gitarrist und Sänger, geb. 1942, ist seit mehr als 30 Jahren ein Begriff in der deutschen Jazzszene. Er ist ein brillanter Solist mit melodiöser Vielfalt und dem unverwechselbaren klaren Sound seiner voluminösen Gitarren. Acht Bands, sechzehn Schallplatten/CD’s sind die stolze Bilanz des legendären deutschen Gitarristen. Er spielte mit Bill Coleman, Big Joe Turner, Jimmy Woode, Eddie Boyd, Booker Erwin, Stu Martin, u.v.a. Auftritte bei Jazzfestivals wie in Berlin, Frankfurt, Köln, Burghausen, Leverkusen, Lüttich, Combain la Tour, Roermond, sowie in Jazzsendungen des Rundfunks und im Fernsehen auf.

Hans-Günther Adamist ein genialer Pianist mit einer faszinierenden Technik und einem enorm jazzigen Drive. Sein Piano-und Basspedalspiel ist hochspannend und verleiht jedem Titel eine neue, überraschend harmonischeund rhythmische Dimensionen. Christian Schröder, Schlagzeuger, überzeugt mit seiner vielseitigen Spielweise. Sowohl seine Solo-Einlagen als auch das solide rhythmische Fundament entlocken erfahrungsgemäß dem Publikum viel Beifall. 

Die Musik des Trios ist stilistisch breit angelegt: Swing, Latin Jazz, Bebop und rockiger Jazz mit unverkennbaren Wurzeln im Blues. Claudi beherrscht virtuos und vielseitig sein Instrument; erdige klare Jazzgitarre ohne elektronische Spielereien, ehrlicher zupackender Sound. Dabei ergänzt er sein gitarristisches Können durch seine Fähigkeiten als Vokalist. 

Das langjährige Zusammenspiel verkommt aber nicht zu professioneller Routine: "Wir kennen uns so gut, dass wir uns auf der Bühne nur in die Augen schauen müssen, um zu wissen, wie es weitergeht. Es ist wie eine niveauvolle Unterhaltung am Tisch mit Freunden", erklärt Ali Claudi. Jazz bedeutet Improvisation und "es gibt auch für uns immer musikalische Überraschungen", meint Claudi und fügt hinzu: "Jazz ist Freiheit, und das ist ja gerade das Schöne. Wo gibt es das heute noch?" 

Der Eintritt ist frei, um eine Spend wird gebeten. Um den Coronavorschriften zu genügen ist es zwingend erforderlich, sich verbindlich per E-Mail beim KuBa anzumelden. Die Adresse ist info@kuba-juelich.de!

Das Foto wurde dem Jazzclub zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt und kann honorarfrei veröffentlicht werden

Anmeldung abgeschlossen

Diese Veranstaltung teilen

Sie finden uns auch

auf Facebook

  • Facebook Social Icon

Sie finden uns auch

auf Instagram

  • Instagram

© 2019 by Jazzclub Jülich e.V.. 

Impressum

Datenschutzerklärung

AGB