New Orleans Music Friends spielen auf Einladung des Jazzclubs

3.JPG

Das mittlerweile hoch gewordene musikalische Niveau beim Jazzclub Jülich setzt die kommende Jamsession am Freitag, 29. Juli, mit einer Formation, die zum zweiten Mal und exklusiv im Jazzclub auftritt, fort. Wie immer wird die Bühne für Einsteiger nach dem ersten Set freigegeben. Die Jamsession findet in der Gaststätte „Cafe Fleur“, in der Passage, Kleine Kölnstraße, statt. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr.

Klaus Dieter George (Schorsch), der in der Jazzszene Nordrhein-Westfalens bekannt und festes Mitglied der Sunlane Ltd ist, hat einige Freunde eingeladen, die in anderen Bands spielen, mit ihm den Abend zu gestalten. Neben Klaus Dieter George an der Klarinette sind Ben Busscher (Posaune), Lutz Eikelmann (Bass), Manfred Möhl (Banjo) und Dr. Wolfram Limberg (Schlagzeug). Sie nennen sich die „New Orleans Music Friends“. In dieser Besetzung spielt die Band ganz bewusst ohne Trompete, ähnlich wie George Lewis es manchmal gemacht hat, unter anderem auf Tournee in Japan, um einen ganz bestimmten Sound spielen zu können.

Alle Musiker haben sich in langer Tradition dem New Orleans Stil verpflichtet und wollen diesen auch gerne in Anlehnung an ihre großen Vorbilder aus New Orleans zelebrieren. Einige der Musiker waren mehrmals in New Orleans und haben noch live die großen Musiker erlebt und selber dort gespielt.

Der Eintritt ist frei. Spenden für die durstigen Musiker sind herzlich willkommen.

 

Kartenvorverkauf

Musikstudio Comouth
Große Rurstrasse 72a
52428 Jülich
Tel (02461) 4949